INTERVIEW mit Model, Künstler und ANTM-Juror Michael Urban

Unsere nächsten Interviewpartner kommen dir wahrscheinlich bekannt vor und gesehen hast du die beiden bestimmt schon mal auf dem einen oder anderen Werbeplakat. Regina Kail-Urban hat nämlich lange Zeit gemodelt und auch ihr Mann Michael Urban ist seit über 20 Jahren als Model tätig. Michael kennt man auch als Juror bei Austria’s Next Topmodel und wenn er nicht vor der Kamera steht, geht er seinem zweiten Beruf als Künstler nach. Regina ist mittlerweile Trainerin sowie Meditations- und Achtsamkeitslehrerin und bloggt auf Detoxing my Life über ihren urbanen, nachhaltigen Lebensstil.
Wir haben beide Superfood-Fans zum Interview gebeten und zu ihrem ganzheitlichen Lebensstil und ihrem Ernährungsansatz befragt. Den Anfang dabei macht Michael, der uns verraten hat wie er auch an stressigen Tagen auf seine Ernährung achtet und die Balance hält.

ANTM 6 – Boys & Girls

 

Du bist gerade aufgestanden. Wie startest du in den Tag?

Strecken, Zunge schaben, Ausspülen. Dann ein halber Liter lauwarmes Wasser mit Zitronensaft, Weizengras, Hanfprotein, Magic Berry Pulver und 1 EL Silicea. Danach gibt’s Frühstück.

 

Wie sieht ein typischer (Arbeits-)tag von dir aus?

Ein Arbeitstag als Model: Früh aufstehen, dann das Frühstücksritual und raus aus dem Hotel, auf zur Location für das Shooting bzw. den Dreh. Wenn es sich ausgeht besuche ich danach zum Relaxen Galerien oder Museen. Dann heißt es Abreise. Die meisten Jobs dauern allerdings zwei Tage – also mache ich nochmal dasselbe von vorne. 😉

 

Ein Tag zu Hause bzw. im Atelier: Früh aufstehen, dann wieder das Frühstücksritual mit meiner Frau – eine Zeit die wir sehr genießen und zu der wir auch alles was ansteht besprechen. Danach geht’s ein paar Treppen hinab ins Atelier, wo open end angesagt ist. Zwischendurch sorgen Besuche meiner Frau oder meiner beiden Mädchen für Auflockerung. Abends ist auch mal ein Glaserl besonderer Rotwein mit Friends möglich.

 

Wie schaffst du es Balance im Alltag zu finden?

Durch (Er)leben wie ich möchte, das heißt ich schaffe mir soweit wie möglich meine Strukturen, mein Umfeld, mein harmonisches Konstrukt. Meine Frau ermöglicht mir das jeden Tag auf’s Neue.

 

Was hilft dir dabei?

Meine Familie und meine Arbeit – so drücke ich mich aus.

 

Wie hältst du dich fit?

Durch regelmäßiges Training am Eisen, Laufen, Rennradfahren und Schwimmen.

 

Wie wichtig ist eine gesunde Ernährung für dich im Alltag, für deinen Beruf und generell?

Gesunder Ernährung ist sehr wichtig für Körper und Geist! In jeder Lebenslage! Wir leben diese Einstellung auch, gehen fast gar nicht mehr auswärts essen und bei Jobs lasse ich jetzt öfter mal das Essen ganz aus, weil ich eben weiß wie es zu Hause schmeck. Da weiß ich auch ganz genau was wir essen. Meine Frau fährt da eine liebevoll-strenge Linie, bei der ich gerne mitmache. Ich bekomme dann von ihr kreierte Model-on-the-run-bars oder das Bread of Change mit, das esse ich dann im Flieger oder unterwegs.

 

Worauf achtest du bei deiner Ernährung besonders?

Ich versuche maßvoll zu agieren – nicht immer leicht. 😉 Vor allem weil ich alles süße liebe – sehr!  Power– oder Rohkakao Pulver mit Mandelmilch und Datteln gemixt befriedigt mich aber auch sehr!

Außerdem stehe ich neuen Erkenntnissen offen gegenüber, das heißt sich Neuem nicht zu verschließen.

 

Welche Rolle spielen Superfoods dabei, und warum?

Da ich aus beruflichen Gründen mein Frühstück oft in Hotels einnehme, wurde ich ein großer Fan – und dies ist nicht als Schleimerei zu verstehen – von Superfoods, insbesondere in Pulverform, da sie stets verfügbar sind. Die Konzentration für on the go kennt keine Alternative, sie sind easy zu transportieren und am Airport kein Problem. Dazu kommt, dass die Hotel-Frühstücksbuffets (und ich spreche schon von den sophisticated ones!) eher traurig anmuten, bezüglich meines Verständnisses von gesund in den Tag zu starten. Das hat durch den Blog meiner Frau nochmal eine andere Dimension für mich angenommen. Diese Entwicklung habe ich mit ihr in den letzten 7 Jahren auch ganz eng durchgemacht und mittlerweile setzen wir vorwiegend auf heimische Superfoods, sind aber offen und lieben ayurvedische Einflüsse – holistisch gesehen. Genau das geben wir bei unseren ganzheitlichen (Model-)Seminaren (www.urbanmodelretreat.com) auch weiter. Strahlend zu performen (als was und wo auch immer) geht ab einem bestimmten Alter nur durch einen ganzheitlichen Ansatz. Meiner bzw. unser Ansatz lautet: be real, eat real, act real… Superfoods sind da fixer Bestandteil!

 

Wer ist dein absoluter Superfood-Favorit?

Magic Berry in Kombination mit Hanfprotein und Green Smoothie oder Weizengras – ich spüre da die Energie sofort! Echt.

michael-urban-feinstoff-interview

Verrätst du uns zum Schluss noch dein Lieblings-Superfoodrezept?

½ Liter lauwarmes Wasser

Saft einer ganzen Bio-Zitrone

Weizengras (und/oder Green Smoothie Pulver)

Hanfprotein Pulver

Magic Berry Pulver

1 EL Silicea

Alles blenden. Fertig!

 

 

Hier findets du unser Interview mit Regina Kail-Urban!

Hier geht’s zu Michaels Webseite: www.urban-shot.com

 

Foto Credits:

Emese Benko

Harald Lachner

Nick Albert

detoxingmylife.com

detoxingmylife.com

Leave a Reply